Julian Erbeling

Saisonauftakt

Niederrheinderby zum Saisonauftrakt: Lintfort empfängt Aldekerk nach ausgiebiger Pandemiepause. Motiviert und gut vorbereitet starten die Gastgeberinnen bei erfreulich voller Halle in die neue Runde.

Nach einer eher entspannten Anfangsphase hat der TuS das Tempo etwas angezogen und begonnen, sich von den Gästen abzusetzen. Insbesondere in der Defensive stand Lintfort dabei konstant gut und hat dem TV das Leben schwer gemacht.

Zum Beginn der zweiten Hälfte schien es dann kurzzeitig so, als hätten die Gastgeberinnen bisher mit angezogener Handbremse gespielt – während Aldekerk gefühlt noch auf dem Weg aus der Kabine war, konnten die Damen in Blau einen Punkt nach dem anderen für sich verzeichnen.

Im letzten Viertel hat sich das Kräfteverhältnis dann wieder angeglichen und während die Gäste sich nochmal den ein oder anderen Punkt heranarbeiten konnten, hatte Lintfort Gelegenheit, auch den Wechselspielerinnen noch Zeit auf dem Feld zu verschaffen.

Alles in allem sind die Gastgeberinnen ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und platzieren sich mit einem klaren Sieg (35:24) zunächst auf Tabellenrang 2. Von dort rücken sie heute maximal noch auf Platz 3, falls Leipzig und Mainz sich mit mehr als 11 Punkten Differenz trennen – doch selbst dann können die Damen vom Niederrhein einen erfolgreichen Saisonstart verbuchen.