Der größere Wille zum Sieg

Auf der starken Defensivleistung aus dem vorigen Spiel aufbauend rettet auch diesmal die herausragende Gonsenheimer Abwehr über diverse technische Fehler hinweg.  Da die Fehlerquote auf Seiten der Gasteberinnen aber nicht sonderlich anders aussah und die TG Osthofen wiederholt nur das Aluminium getroffen hat, konnten die Gäste mit deutlicher Führung in die Halbzeit gehen.

Zunächst übereifrig kamen die Gonsenheimerinnen aus der Kabine zurück und haben aufgrund überhasteter Abschlüsse einen Teil ihres Vorsprungs einbüßen müssen. Gerade zum Ende des Spiels hin wurde dann aber deutlich, auf welcher Seite der Wille zum Sieg größer war. Zusehends dem Tempospiel der Gäste unterlegen mussten die Osthofenerinnen sich schließlich 22:29 geschlagen geben.

Gerade in solchen defensivstarken Spielen wie diesem drängen sich immer wieder die Torleute als Motiv auf. Traditionell entstehen dabei Fotos wie das Titelbild diese Beitrags – Torfrau von schräg hinten. Mit der entsprechenden Portion Geduld, Timing und Glück sieht man auch an einem Arm oder Bein den gerade abgewehrten Handball.

Eher seltener finden sich Fotos von hinter dem Tor wie das folgende. Weil der Autofokus sich aus diesem Winkel gern durch das Tornetz verwirren lässt, muss man dazu entweder den Fokus manuell einstellen und darauf setzen, dass die Torfrau ihre Entfernung beibehält (weswegen ich solche Bilder gern beim Aufwärmen mache, wo das in der Regel der Fall ist), oder man muss sehr nah ans Netz heran, damit der Autofokus zuverlässig durch eine der Waben hindurch arbeiten kann. Weil das Netz aber einigen Spielraum hat, besteht hier neben dem Risiko, dass ein einschlagender Ball Objektiv oder Kamera trifft, auch für den Fotografen erhöhte Verletzungsgefahr.

Bilder von schräg vorne – in der Regel von der Tribüne aus aufgenommen – habe ich schon gesehen, wirklich überzeugt hat mich bisher aber noch keins davon, ist doch außer Torfrau und Schützin hauptsächlich unattraktive Hallenwand zu sehen. Dabei halte ich grundsätzlich Torleute von vorn für ein gutes Motiv, lediglich an der Umsetzung störe ich mich. Noch bin ich aber auch selbst auf der Suche nach einer Lösung dieses Problems.