Die Favoriten punkten

Für den HC Gonsenheim stand zum Beginn der Rückrunde ein klares Ziel im Raum: ein Auswärtssieg beim Tabellenletzten sollte her. Personell gut aufgestellt und mit einer Spielerin mehr auf der Bank als bei den Gastgeberinnen standen die Zeichen dafür von Vornherein gut.

Mit zwei gelben Karten gegen Ingelheim noch vor dem ersten Tor haben die Damen in Rot die eigene Situation nicht verbessert. Schnell konnten die Gäste dann auch die ersten Treffer auf dem eigenen Konto notieren und bis zum 1:5 fast ohne Gegenwehr agieren.

Den Abstand konnte Ingelheim zwar immer wieder verkürzen, genauso regelmäßig hat er HCG ihn aber auch wieder vergrößert. Das gesamte Spiel über lagen die Mainzerinnen vorn und selbst die Chance auf einen Ausgleich hatte der HSC lediglich zweimal – nach den Anschlusstreffern zum 1:2 und zum 4:5. Anschließend hatte Gonsenheim das Geschehen stets unter Kontrolle.

Das nächste Spiel für den HCG steht in vier Wochen an, dann müssen die Mainzer zum ungeschlagenen Tabellenführer nach Budenheim. Der HSC Ingelheim dagegen bekommt bereits am kommenden Wochenende die Chance, in Weisenau das Ergebnis aus dem Hinspiel (25:19) zu wiederholen und einen dringend benötigten Sieg einzufahren. Gegen den Sechstplatzierten wird das zwar nicht einfach aber auch nicht unmöglich.